Topinambur-Pßree mit Wildkräuterpaste

Topinambur-Pßree mit Wildkräuterpaste

Topinambur sind tolle Knollen, die man gut selber ziehen kann – wenn man aufpasst, dass sie nicht invasiv werden 😉

Sie erhalten sehr viel Inulin und unverdauliche Ballaststoffe. Dadurch wirken sie präbiotisch und regulieren die Verdauung – man muss die gefĂźtterte Menge aber vorsichtig steigern, damit es nicht zu Durchfall kommt.

Topinambur kann man roh oder gekocht fĂźttern. Im heutigen Rezept verarbeite ich sie zu einem g’schmackigen PĂźree und dazu gibt es eine feine Paste aus jungen Wildkräutern

Für das 🌿 TOPINAMBUR-PÜREE mit WILDKRÄUTER-PASTE 🌿 braucht ihr nur folgende

🥦 ZUTATEN:

• 250g Topinambur
• 100g Zucchini, Fenchel oder Pastinake
• 1 Handvoll Wildkräuter (z.B Löwenzahn, Giersch, Brennnessel, Gundermann, …)
• 30g Frischkäse
• ~ 400ml Wasser
• 2-3 EL Olivenöl

🥦 ZUBEREITUNG:

• Topinambur und Zucchini schälen und in kleine Stücke schneiden
• in einen Topf geben und mit Wasser bedecken
• das Gemüse weich kochen
• in der Zeit die Kräuter im Olivenöl zu einer Paste pürieren
• das GemĂźse mit etwas Kochwasser und dem Frischkäse pĂźrieren – wenn man mehr Wasser ergänzt wird es eine feine Suppe
• FERTIG

Das PĂźree kann Teil der FĂźtterung sein und man kann es auch gut portionsweise einfrieren.

Aufgrund des milden Geschmacks wird es gerne gefressen – bei mäkeligen Hunden kann man es auch in KnochenbrĂźhe kochen.

Viel Spaß beim Nachkochen 🥕

Das Rezept zum Herunterladen findest Du hier:

Kommentare sind geschlossen.
GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner