Browsed by
Kategorie: Blog

BARF-Menüs – der einfache Weg?

BARF-Menüs – der einfache Weg?

Man findet sie mittlerweile in fast jedem Tierfuttergeschäft – tiefgekühlte Fertig-BARF-Menüs für Hunde und Katzen. Diese Fertigmischungen suggerieren dem BARF-Anfänger eine einfache Alternative zu dem „komplizierten“ Selbermischen zu sein. Das ganze Rationen berechnen und portionieren – wäre doch schön, wenn man einfach nur eine Packung auftauen und füttern müsste. Artgerecht Füttern – leicht gemacht!? Auf den 1. Blick sind BARF-Menüs eigentlich eine tolle Idee. Keine Frage! Es wäre auch tatsächlich eine tolle Idee, wenn BARF drin wäre, wo BARF drauf…

Weiterlesen Weiterlesen

Unser Leben mit multiresistenten Bakterien

Unser Leben mit multiresistenten Bakterien

In den letzten Tagen ging eine Woge durch die BARF Community. Nach einer Untersuchung des Lebensmittelinstituts der Uni Zürich, bei der in BARF-Menüs multiresistente Keime/Salmonellen nachgewiesen wurden und mehrere Zeitungsartikel dieses Thema aufbereitet haben, herrscht nun zum Teil sehr große Unsicherheit. Was wurde getestet? Die Uni Uni Zürich hat 51 Proben fertig gemischte BARF-Menüs getestet und in 3,9% der Fälle (2 Proben) Salmonellen nachgewiesen. In in 62,7% der Fälle (~ 32 Proben) wurden unterschiedliche Bakterien gefunden, die gegen die gängigen…

Weiterlesen Weiterlesen

Vitalpilze im Portrait – Teil 1

Vitalpilze im Portrait – Teil 1

Die moderne Mykotherapie ist eine relativ junge Therapieform. Sie bezieht sich auf das, was alten Kulturen bereits seit vielen 1000 Jahren bekannt ist: Pilze enthalten sehr wirkungsvolle Inhaltsstoffe. Obwohl noch so neu, gibt es für die Anwendung am Tier doch bereits schon viele wissenschaftliche Untersuchungen zu den Wirkungen. Während Heilkräuter gerade bei Katzen aufgrund deren speziellen Stoffwechsels problematisch sein können, sind Vitalpilze auch bei Katzen gut einsetzbar. Insgesamt werden bei Tieren 14 Pilze erfolgreich eingesetzt. In 3 Teilen werde ich…

Weiterlesen Weiterlesen

Obst und Gemüse als Teil der BARF-Ration

Obst und Gemüse als Teil der BARF-Ration

Jetzt heißt es doch immer, wir bauen bei BARF ein Beutetier nach. Warum müssen da auf einmal auch Obst und Gemüse in den Napf? In der freien Wildbahn fressen der Wolf oder die Katze mit Sicherheit kein frisches Gemüse vom Feld. Das stimmt – die Tiere nehmen jedoch sehr wohl pflanzliche Stoffe über den Magen der Beutetiere auf. Die pflanzliche Kost ist dadurch bereits vorverdaut und so auch für sie verwertbar, da die Tiere, wie auch der Mensch, keine Enzyme…

Weiterlesen Weiterlesen

Innereien – so gesund sind Leber, Niere & Co.

Innereien – so gesund sind Leber, Niere & Co.

Oft herrscht Unsicherheit ob der Bedeutung der Innereien. Man hört Dinge wie „Entgiftungsorgane sollte man auf keinen Fall füttern“ oder „Ich füttere keine Innereien, denn mein Hund mag sie nicht“. Man sollte sich jedoch bewusst machen, dass Innereien ein ganz wichtiger Bestandteil bei der BARF Fütterung sind. Dass auch der Mensch den Wert der rohen Innereien als Nährstofflieferant kannte, sieht man, wenn man sich z.B die ursprüngliche Ernährung der Inuit, der Ureinwohner der Arktis, anschaut. Aus Mangel an frischem Obst…

Weiterlesen Weiterlesen

Alptraum Giardien

Alptraum Giardien

Viele haben das bereits erlebt – ein Welpe oder Kitten zieht ein, klein und zerbrechlich. Auf einmal bekommt das kleine Wesen dauerhaften Durchfall. Besorgt geht man zum Tierarzt und bekommt die Diagnose „Giardien“ – das Rad beginnt sich zu drehen. Man wirft sich ins Internet und liest dort voller Schrecken, was da jetzt alles auf einen zukommt. Mal vorab – Giardien sind unglaublich lästig! Die Behandlung kann langwierig und aufwendig sein, aber es gibt keinen Grund zur Panik. Was macht…

Weiterlesen Weiterlesen

Botulinumtoxin – eine wirkliche Gefahr?

Botulinumtoxin – eine wirkliche Gefahr?

Der Begriff „Botulismus“ schwirrt immer wieder durch die Internet-Foren und gibt einem irgendwie ein ungutes Gefühl. Wie gefährlich ist dieses Bakterium und sein Toxin denn nun wirklich? Kann es für mein gebarftes Tier gefährlich werden? Das Bakterium Clostridium botulinum Botulismus ist eine seltene Vergiftung, die durch das Bakterium Clostridium botulinum hervorgerufen wird. Clostridium botulinum ist ein grampositives, stäbchenförmiges Bakterium Es ist sporenbildend und wächst anaerob, dh. es braucht für seine Lebensvorgänge keinen Sauerstoff und kann sich auch nur in Abwesenheit von…

Weiterlesen Weiterlesen

Entgiftung (Teil 1) Stoffwechsel und Entgiftungsorgane

Entgiftung (Teil 1) Stoffwechsel und Entgiftungsorgane

Genauso wie auf uns, wirken Medikamente, Entwurmungen, Impfungen, künstliche Zusätze im Futter und Umweltgifte auf unsere Haustiere. Langfristige Zufuhr von Schadstoffen in den Körper belastet den Stoffwechsel und kann zu einem verschlechterten Wohlbefinden bzw. Angriff auf die Gesundheit führen. Die Entgiftungsorgane wie Leber, Niere und Darm müssen daher einiges leisten, um der Belastung in manchen Phasen überhaupt gerecht zu werden. Es ist nicht verwunderlich, dass die Anzahl der Erkrankungen dieser Organe immer mehr ansteigt. Persönlich finde ich das Wort „Entgiftung“…

Weiterlesen Weiterlesen

Mein Tier frisst kein Gemüse – was nun?

Mein Tier frisst kein Gemüse – was nun?

Eine normale BARF Ration für Hunde und Katzen enthält einen gewissen Anteil an pflanzlichen Komponenten. Da man potentielle Beutetiere „nachbaut“ ist dieser Anteil beim Hund mit 20% größer als bei der Katze mit etwa 5%. Die Tiere benötigen einen Teil an unverdaulichen Stoffen, in Form von Faserstoffen (oder Ballaststoffen). Diese sorgen einerseits für eine funktionierende Peristaltik des Darms, da das Kotvolumen erhöht wird. Andererseits nähren diese unverdaulichen Bestandteile die wertvolle gesunde Darmflora, die die Faserstoffe durch mikrobielle Fermentation für sich…

Weiterlesen Weiterlesen

Macht Trockenfutter unsere Katzen krank?

Macht Trockenfutter unsere Katzen krank?

Trockenfutter wird leider noch immer von vielen Katzenhaltern dem Nassfutter oder BARF vorgezogen. Die Gründe sind nicht schwer zu erraten: es ist lange haltbar, kann über den ganzen Tag im Napf bleiben ohne zu verderben und verursacht wenig Schmutz. Die Handhabung ist mehr als einfach: Sackerl auf und rein in den Napf. Trockenfutter-Sorten sind noch dazu sehr günstig gegenüber Nassfutter oder BARF. Leider vergessen viele Katzenliebhaber dabei, wie sehr sie ihrem Tier mit dieser Fütterung schaden können. Dabei sprechen soviele…

Weiterlesen Weiterlesen