Ringelblumenöl

Ringelblumenöl

Aufgrund des sehr milden Winters sind die Ringelblumen ( Calendula officinales) gar nicht abgefroren und blühen an sonnigen Ecken bereits wieder.

Die Ringelblume ist reich an ätherischem Öl und enthält Saponine, Carotinoide, Flavonoide, Bitterstoffe und Schleimstoffe.

Ihre besondere hautpflegende Wirkung macht sie zu einer der wichtigsten Heilpflanzen. Jeder kennt die Ringelblume in Form von Haut- und Wundsalben. Ihre antiseptischen und adstringierenden Eigenschaften machen die Ringelblume zu einem wirksamen Mittel bei angegriffener und entzündeter Haut.

Ringelblumenblüten können innerlich bei Hunden zur Pflege der Magenschleimhäute oder äußerlich zur Stärkung der natürlichen Funktion der Haut verwendet werden.

Pflegendes🏵 RINGELBLUMENÖL 🏵 kann man sehr leicht selber herstellen:

Man nimmt einfach 1 Teil Ringelblumenblüten und 5-10 Teile gutes Olivenöl und füllt diese in ein helles, verschließbares Glas. Dieses stellt man auf die Fensterbank und schüttelt es täglich. Nach etwa 4 Wochen kann an die Blüten absieben und in dunkle Flaschen füllen.

Das Öl eignet sich gut zur Hautpflege oder für Kompressen zur Pflege von Wunden.

Für die innerliche Anwendung bereitet man einen Tee aus den Blütenköpfen.

Für Katzen sind die ätherischen Öle der Ringelblume leider giftig, daher darf man Katzen KEINE Ringelblumen geben!!!

Die Kommentare sind geschlossen.