WildkrÀuter-Donuts

WildkrÀuter-Donuts

Wir gehen nun in die nĂ€chste Runde LOVE YOUR WEEDS 🌿

WildkrĂ€uter kann man in der eigenen ErnĂ€hrung toll verwenden und natĂŒrlich auch in der HundefĂŒtterung. Dazu gibt es hier ja schon einige Rezepte 😉 Sie lassen sich aber auch ganz toll in Leckerli verpacken.

Die 🌿 WILDKRÄUTER DONUTS 🌿 schmecken dem Hund ganz super, sind einfach zu machen und man braucht auch nur wenige

ZUTATEN:

● 30g gemischte WildkrĂ€uter (hier: Löwenzahn, Knoblauchrauke, Schafgarbe, Portulak, Blutampfer)
● 50g ZiegenfrischkĂ€se
● 100g Sauerrahm
● 40g Mandelmus
● 1 Ei
● 20g Buchweizenflocken
● 15g Kartoffelmehl
● 50-60g Buchweizenmehl, je nach Konsistenz
● 1 EL Kokosöl, geschmolzen

ZUBEREITUNG:

o den Backofen auf 130 Grad Umluft vorheizen
o die KrĂ€uter und Buchweizenflocken mit den flĂŒssigen Zutaten zu einem möglichst glatten Teig pĂŒrieren und die Konsistenz dann mit Kartoffel – und Buchweizenmehl so einstellen, dass der Teig in etwa wie ein etwas festerer Palatschinkenteig ist.
o den Teig in die Backmatte fĂŒllen. Da der Teig etwas fester ist, habe ich die Medium-Donuts und eine Teigflasche verwendet.
o etwa 30 Minuten bei 130°C backen. Da sich Öfen unterscheiden und auch nicht jeder diese Backmatte hat, bitte immer gut beobachten, da die Backzeit variieren kann
o danach aus der Backmatte auf ein Backblech legen
o bei etwa 60 Grad dann 2 Stunden nachtrocknen lassen, um die Haltbarkeit zu erhöhen oder ein paar Tage in einem Netzbeutel lufttrocknen

So hĂ€lt man das Unkraut im Garten unter Kontrolle und freut sich sogar ĂŒber die wilden Gesellen in den Blumenbeeten 😉

Viel Spaß beim Ausprobieren 🌾

Das Rezept zum Herunterladen findest Du hier:

Kommentare sind geschlossen.
Cookie Consent mit Real Cookie Banner