Tee aus getrockneten Heidelbeeren

Tee aus getrockneten Heidelbeeren

Heidelbeeren gehören zu den Heidekrautgewächsen (Ericaceae). Im Sommer findet man wilde Heidelbeeren manchmal im Wald, bekommt sie am Markt oder hat das Glück Sträucher im Garten zu haben. Die frischen Früchte sind sehr vitaminreich und haben eine abführende Wirkung.

Vor allem die Gerbstoffe und Pektine der Heidelbeere sind aber sehr wertvoll im Zusammenhang mit Durchfall und getrocknete Heidelbeeren sind für ihre adstringierende (zusammenziehende Wirkung bekannt. Die enthaltenen Gerbstoffe binden dabei an Eiweiße an der Darmschleimhaut und machen  die Oberfläche robuster gegen Durchfallerreger.
Dieser Effekt ist sanft, daher helfen getrocknete Heidelbeeren nur bei leichtem Durchfall und weichem Kot.

ZUBEREITUNG DES HEIDELBEER-TEES

🟣 getrocknete Heidelbeeren kann man kaufen, aber auch ganz einfach selber bei 60 Grad trocknen. Ich verwende dazu gerne wilde Heidelbeeren nicht die Zuchtformen

🟣 2 TL getrocknete Heidelbeeren (~10g) werden ein bisschen zerstoßen und mit 250ml kochendem Wasser übergossen

🟣 den Tee lässt man 10 Minuten ziehen

Man kann auch einen KALTAUSZUG ansetzen.

Dazu lässt man die zerstossenen Heidelbeeren 2-3 Stunden in kaltem Wasser ziehen.

ANWENDUNG:

Man gibt dann je nach Körpergröße über mehrere Tage 2-3mal täglich 10-30ml des Tees. Die aufgeweichten Beeren kann man zum Futter geben.

Kommentare sind geschlossen.