Durchsuchen nach
Schlagwort: Unverträglichkeit

LIVE-WEBINAR: Allergie oder Unverträglichkeit? Was ist was und wo sind die Unterschiede?“

LIVE-WEBINAR: Allergie oder Unverträglichkeit? Was ist was und wo sind die Unterschiede?“

🌸 SAVE THE DATE 🌸 Am 01.12.2021 von 19-21 Uhr findet ein neues, spannendes Live-Webinar statt: ALLERGIE oder UNVERTRÄGLICHKEIT bei Hunden und Katzen Man hat das Gefühl immer mehr unserer geliebten Haustiere sind auch von Allergien betroffen. Die Tiere leiden unter massivem Juckreiz, kratzen und schlecken sich blutig oder plagen sich mit wiederkehrenden entzündeten Ohren oder Pfoten. Wieder andere haben mit Magen-Darmproblemen wie ständigem Durchfall, Erbrechen oder Blähungen zu tun. – Aber handelt es sich tatsächlich immer um wirkliche Allergien?…

Weiterlesen Weiterlesen

Allergie oder doch eine Unverträglichkeit?

Allergie oder doch eine Unverträglichkeit?

Nicht alles was nach einer Allergie aussieht, ist auch immer eine Allergie. Im normalen Sprachgebrauch wird Allergie oft als Synonym für Überempfindlichkeit verwendet. Oft stecken aber zum Beispiel Unverträglichkeitsreaktionen hinter den Beschwerden des Tieres und nicht unbedingt allergische Vorgänge. Eine richtige Allergie liegt nämlich nur dann vor, wenn es eine immunologische Reaktion im Körper gibt – das heißt eine Reaktion zwischen einem Antigen und Antikörper. Die gezeigten Symptome sind meist ähnlich, weswegen es schwierig ist, da gleich eine sichere Diagnose…

Weiterlesen Weiterlesen

Neue Artikel im „Mein Tierheilpraktiker“ 01/2020

Neue Artikel im „Mein Tierheilpraktiker“ 01/2020

Für die Ausgabe 01/2020 des Magazins „Mein Tierheilpraktiker“ durfte ich sogar 2 Artikel beisteuern. Die beiden Artikel findet ihr in meinen Veröffentlichungen und auf der Homepage von „Mein Tierheilpraktiker“ Viel Spaß beim Lesen!

Milchprodukte in der BARF-Fütterung

Milchprodukte in der BARF-Fütterung

Milchprodukte wie Joghurt und Hüttenkäse können eine willkommene Ergänzung und Abwechslung im Speiseplan des Hundes bieten. Sie werden im Normalfall auch sehr gerne gefressen. Limitierend in der Fütterung von Milchprodukten ist vor allem der hohe Gehalt an Milchzucker (= Laktose). Laktose setzt sich aus zwei Zuckermolekülen zusammen, der Galaktose (Schleimzucker) und der Glukose (Traubenzucker). Damit der Körper den Milchzucker verwerten kann, muss er bei der Verdauung in seine beiden Einfachzucker aufgespalten werden. Zuständig für die Aufspaltung der Laktose ist ein…

Weiterlesen Weiterlesen