Leberwurst für Hunde und Katzen

Leberwurst für Hunde und Katzen

Neben den trockenen Trainingsleckerli kann man auch sehr gut mit Futtertuben trainieren. Als Füllung eignet sich z.B Leberwurst. Da ich dafür aber keine fertige Leberwurst verwenden möchte, die Konservierungsstoffe enthält, habe ich Leberwurst selber gemacht. Das ist ganz einfach und lässt sich auch toll portionsweise einfrieren. 🙂

Rezept für die HUNDELEBERWURST


Man braucht

  • 300g Hühnerfleisch (oder anderes Muskelfleisch und Herz)
  • 150g Leber
  • optional etwas tierisches Fett (~50g)
  • etwas Gemüse, z.B Zucchini

Ich verwendete die Innereien der Weihnachtsgans (Leber und Herz) sowie Hühnerbrust und etwas Zucchini. Kein zusätzliches Fett.

Alles wird stückig geschnitten.Hühnerbrust und Herz werden etwas länger gekocht, dann kommen Leber und Zucchini dazu bis alles gar ist.
Danach alles abseihen und mit ein wenig Kochwasser ganz fein pürieren. Fertig ist die Leberwurst 🙂

In meine Futtertube passen 100g Leberwurst. Ein Teil wurde sofort in die Tube gefüllt, der Rest in 100g Portionen eingefroren. So kann ich die Tube immer neu befüllen ohne alles auftauen zu müssen.

Gizmo ist begeistert – bei den Katzen herrscht noch etwas Skepsis 🙂
Vielleicht ist das auch etwas für Eure Fellnasen – einfach mal ausprobieren! 🙂 Viel Spaß beim Nachmachen!

Kommentare sind geschlossen.